Sanierung öffentlicher Gebäude im Passivhausstandard

 
Entscheiden Sie sich als Gemeinde für eine energetische Erneuerung ihrer Schulen und Kindergärten und nutzen Sie die Vorzüge der innovativsten Gebäude für Ihre Gemeinde.
 
Die Sanierung im Passivhausstandard bringt wesentliche Vorteile für den Schulbetrieb und die Gemeinde. Wie z.B.:
 
- moderne und gesunde Lernatmosphäre
- hohe Luftqualität durch kontrollierte
- Lüftung für mehr Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit
- konstante Raumtemperatur im gesamten Gebäude
- wesentliche Einsparung von Heizkosten
- Reduzierung des Co2-Austoßes
 
 
Für die Sanierung in Passivhausbauweise sind dabei folgende Komponenten entscheidend:
 
besondere Dämmung von Boden, Wand und Decken
Einbau von Fenstern im Passivhausstandard
Nutzung von Lüftungstechnologie mit Wärmerückgewinnung
Nutzung von Solarenergie für die Wasseraufbereitung
 
Als Ingenieurbüro, das bereits langjährig Erfahrung im Bereich energetisches Bauen besitzt, sind wir ein ausgezeichneter Partner für die Sanierung ihrer Schulen und Kindergärten.
 
 
 
Mit der „Waldschule“ in Grimma können wir zudem das erste Schulgebäude in Sachsen im Passivhausstandard vorweisen.

Ganz konkret heißt dies, dass die Stadt Grimma 67% an Heizkosten einspart. Im Jahr macht dies eine Entlastung der Kassen um 12.606 Euro. 

Waldschule Grimma
 
Einsparung bei Modernisierung im Passivhausstandard
 
Jahresendenergieverbrauch 2004          112,2 kWh/m2*a    247.845 kWh/a    17.433,48 €
                                  
Jahresendenergiebedarf Passivhaus        15 kWh/m²*a         13.820 kWh/a      1.725,00 €
 
Einsparung gegenüber Bestand :                                   234.025 kWh/a    15.708,48 €
 
                                                          
Energiebezugsfläche: 2208 m²